NET@vision Virtualisierung

 

 

Virtualisierung und

Ausfallsicherheit

 

 

 

 

 

Pfeil gross Ausfallsicherheit

In den folgenden Abbildungen werden verschiedene Ausfallszenarien dargestellt.
Im Normalbetrieb findet eine Lastverteilung zwischen der 1. und der 2. Storageeinheit
sowie den VMware Clusterknoten statt.

ausfallsicherheit bei normalbetrieb

 

Beispiel 1:
Fällt eine Storageeinheit aus, dann aktiviert das HP Storage Mirroring auf der verbleibenden
Storageeinheit das "Replikat", so dass nun diese Storageeinheit für alle VMware Clusterknoten
die Clusterfreigabe zur Verfügung stellt.

ausfall einer storageeinheit

 

Beispiel 2:
Beim Ausfall eines VMware Clusterknotens aktiviert der verbleibende Knoten die bisher
passiven Standby Server. Die Clusterlaufwerke werden jedoch weiterhin auf die beiden
Storageeinheiten verteilt.

ausfall eines vmware clusterknotens

 

Beispiel 3:
Selbst bei einem Ausfall einer Storageeinheit und eines VMware Clusterknotens ist
eine Hochverfügbarkeit garantiert. Die beiden verbleibenden Systeme (Storageeinheit und
Clusterknoten) übernehmen dann die Aufgaben. Zu diesem Zeitpunkt ist keine Lastverteilung
mehr möglich. Natürlich können weitere Server nach dem gleichen Schema installiert werden.

ausfall einer storageeinheit und eines vmware clusters